Kaffeepadmaschine

Stylische kaffeepadmaschineDie Kaffeepadmaschine erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. So können hier nicht nur Röstkaffee-Pads, sondern darüber hinaus auch Espresso Pads eingesetzt werden.

Hinzu kommt oftmals ein recht kompakter Aufbau dieser Maschinenart, sodass eine Kaffeepad-Maschine sehr gut einen Standort in privaten Haushalten finden kann.

Die einfache Handhabung und die bereits vorgegebene Dosierung des Kaffeepulvers ist für viele ein Vorteil, der nicht zu unterschätzen ist.

Für viele Geschmäcker ausgelegt

Kaffee-Pads sind genormt. Das bedeutet, sie weisen jeweils einen einheitlichen Durchmesser von rund 44 mm auf. Somit sind sie untereinander kompatibel – unabhängig von der Fabrikation der Kaffeepadmaschine. Pads bekommen Sie mittlerweile in verschiedenen Stärken von mild bis sehr kräftig sowie in vielen Geschmacksabstufungen. Ein Kaffee-Pad enthält circa 7,0 Gramm Kaffeepulver. Das entspricht in etwa der Menge, die für eine Tasse Filterkaffee verwendet wird.

Ein Kaffee für zwischendurch? – Die Kaffeepadmaschine macht es möglich

Schnell einen Kaffee zur Pause kochen – mit Pads, ob aromatisch, stark im Geschmack oder sogar mit einer Nuance von Vanille – die Kaffeepadmaschine erledigt dies minutenschnell.

Funktion einer Kaffeepadmaschine

Das eingefüllte Wasser wird in der sogenannten Erhitzungskammer der Maschine vollständig erhitzt. Danach wird das heiße Wasser mit Hilfe der eingebauten Schwinganker-Pumpe durch das eingelegte Kaffee-Pad gepumpt. Bei diesem Brühvorgang wird das Wasser auf etwa 90 Grad Celsius Brühtemperatur abgesenkt. Dies verhindert ein Verdampfen der Röstaromen.

Genügend Wasser für den Brühvorgang

Damit sie einen Kaffee mit Hilfe eines Pads produzieren können, muss der Wassertank ausreichend gefüllt sein. Ein Schwimmer, der sich im abnehmbaren Tank befindet, misst den jeweiligen Wasserstand.

Sinkt der Wasserpegel unter die minimale Marke, so wird der Erhitzer, der sich im Fuß der Pad-Maschine befindet, elektronisch abgeschaltet. Gleichzeitig macht Sie eine kontinuierlich blinkende LED der Einschalttaste darauf aufmerksam, dass Sie Wasser nachfüllen müssen, um einen Kaffee zu kochen. Somit wird ebenfalls dafür gesorgt, dass der Heizkörper der Maschine nicht überhitzen kann.

Nachdem genügend Wasser nachgefüllt ist, geht das schnelle Blinken des Einschaltknopfes in ein langsames blinken über. Dies signalisiert Ihnen, dass nun ein neuer Brühvorgang initiiert werden kann.

Wartung und Sicherheit

Achten Sie darauf, Ihre Pad-Maschine regelmäßig zu entkalken – das verhindert wirkungsvoll vorzeitige Alterung der eingesetzten Komponenten.

Ein Dreiwegeventil – zwischen Brühkammer und Tank eingebaut – verhindert, dass beim
Brühvorgang in der Erhitzungs-Kammer heißes Wasser aus einem vielleicht offenen
Deckel austritt. Kurze Wasserstöße werden durch einen Überlauf in den Wassertank zurückgeleitet.

Vorteile von Kaffeepadmaschinen

  • Kombination von Pads unterschiedlicher Marken
  • Entsorgung gebrauchter Pads als Kompost möglich
  • Einsatz von Pads günstiger als vergleichbare Kaffee-Kapseln
  • viele Geschmacksrichtungen erhältlich
  • brühen von zwei Tassen Kaffee gleichzeitig
  • kompakte und platzsparende Bauform

Die Kaffeepadmaschine ist für die Verwendung im privaten Umfeld oder auch in Büros gut geeignet, da mit relativ wenig Aufwand schnell eine oder zwei Tassen Kaffee hergestellt werden können.

Zusätzlich können sie bei Bedarf Espresso-Pads in Ihrer Kaffeepadmaschine verwenden. Dazu benötigen Sie lediglich einen Espresso-Padhalter, der einfach gegen den eingesetzten Padhalter ausgetauscht wird.

Dieser Espresso-Halter erzeugt in der Kaffeepadmaschine einen höheren Wasserdruck. Gleichzeitig wird die benötigte Wassermenge pro Tasse verringert. Diese entspricht dann circa 80 ml, und ist mit einem doppelten Espresso gleichzusetzen.

Bildquellenangabe:
© Franziska Wagner – Fotolia.com