Espressotassen

Espressotasse mit KaffeebohnenFreunde des Espressos haben nicht nur einen ganz besonderen Anspruch, wenn es um die   persönliche Zubereitungsart geht. Ein weiteres, nicht unwichtiges Kriterium, stellt die richtige Auswahl der Espressotasse dar. Und das nicht nur für den professionellen Barista, also den Kaffeeexperten. Schließlich soll Ihr eigenes Lieblingsgetränk mit Stil genossen werden.

Varianten mit Glas oder solche mit Porzellan?

Die qualitativ hochwertige Espresso-Tasse besteht aus Porzellan. In diesem Punkt sind sich die Espresso-Geniesser einig. Hinzu kommt teilweise poliertes und rostfreies Cromargan – 18/10 Edelstahl. Aus diesem Material besteht der sogenannte Espressopaddel, der als weiterer Bestandteil der Espressotasse gilt.

Dieser wird vom Liebhaber der Espressi anstelle eines Löffels verwendet, um die aufgelegte Crema nicht zu beeinträchtigen. Wenn Sie Ihren Espresso zuckern, wird der Espressopaddel leicht hin- und her geschwenkt, anstatt den Zucker umzurühren. So bleibt die Crema vollständig erhalten.

Die Vorteile und Features der Original-Espressotasse:

  • richtige Größe zur vollen Entfaltung der Crema
  • Beibehaltung des Original Espressogeschmacks
  • besonderes sowie gleichzeitig zeitloses Design
  • qualitativ hochwertiges Material aus feinem Porzellan
  • Trinkfähigkeit trotz hoher Zubereitungstemperatur

Ein wichtiger Punkt bei einer Espressotasse ist ebenfalls das Design.

Im Gegensatz zu einer normalen Kaffeetasse, die oftmals einen breiteren Rand aufweist, weist die Espressotasse viel feinere Kanten auf. Dadurch können Sie Ihren Espresso mit allen Sinnen geniessen. Denn: eine relative schlank ausgeformte Tassenlippe sorgt hier für eine angenehme Temperatur beim Trinken Ihres Espressos.

Formgebung und Inhalt

Die Espressotasse wird auf eine dazu passende Untertasse gestellt. Diese besitzt eine kleine Erhebung; durch die eingearbeitet Vertiefung in der Tasse bekommt sie so einen festen Halt. Die Tasse, die auch von Baristas eingesetzt wird, hat eine Bodenstärke von etwa 8,5 mm. Die obere Kante weist dabei eine Stärke von rund 2,8 bis 3,0 mm auf, wenn es feinere Ausführungen sind.

Ansonsten hat die original italienische Espressotasse eine Tassenranddicke von bis zu 9,0 mm. Der Boden der Tasse ist im Gegensatz zu den Wänden relativ stark ausgeführt. Dadurch wird die Temperatur des hergestellten Espressos von circa 90 Grad Celsius lange Zeit konstant gehalten. Die Variante aus Glas erfüllt diese Voraussetzungen nicht in vollem Umfang. Das Trinken wird hier durch die starke Wärmeausbreitung erschwert.

Die Größe der Tassen ist mit dafür verantwortlich, ob sich eine gute Crema auf der Oberfläche des Espressos bildet, und der Milchschaum beständig an der Oberfläche bleibt. Den normalen, oder einfachen Espresso, geniessen Sie in Tassen mit einem Inhaltsvolumen von rund 60 ml. Die Höhe der Espressotasse beträgt dabei gut 6 cm. Möchten Sie einen doppelten Espresso kreieren, so benötigenSie eine Tasse, deren Inhalt circa 80 ml an Volumen beinhaltet.

Für jeden Kaffeegenuss die richtige Tasse

Somit erfüllen hochwertige Espressotassen quasi einen doppelten Zweck: mit ihrem hochwertigen Material und der feinen Ausarbeitung sind sie prädestiniert, den vollen Espressogeschmack individuell und genussvoll zu entfalten. Schließlich benötigt der Kaffee zur vollen Ausbreitung seines Aromas einen ausreichend großen Raum.

Gleichzeitig überzeugen die speziellen Tassen den wahren Kaffee-Fan mit ihrer hohen Funktionalität. Ob in weißem Porzellan, gelber Farbgebung oder mit klassischer brauner Glasur, wie die original italienische Espressotasse – so kommt Ihr Espresso zur vollen Entfaltung.

Bildquellenangabe:
© 2mmedia – Fotolia.com